Den Stoffwechsel unterstützen

Alle biochemischen Prozesse, die in unserem Körper ablaufen, werden in ihrer Gesamtheit als Stoffwechsel oder auch Metabolismus bezeichnet. Einige dieser Prozesse dienen dem Aufbau und dem Erhalt unseres Körpers, also beispielsweise der Zellteilung, dem Wachstum oder der Regeneration von Geweben. Andere Stoffwechselvorgänge liefern dem Körper die nötige Energie, die er braucht, um funktionstüchtig zu bleiben. Bei diesen Vorgängen werden Nährstoffe, Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße abgebaut. Es entsteht dabei Energie, die dann dem Körper zur Verfügung steht. Diese Art des Stoffwechsels wird als Energiestoffwechsel bezeichnet. 

Energiestoffwechsel: Zufuhr und Verbrauch von Energie

Um dem Körper Energie bereitzustellen, müssen über die Nahrung organische Nährstoffe aufgenommen werden. Durch Abbauprozesse dieser Nährstoffe in kleinere Moleküle kann verwertbare Energie gewonnen werden. Über die Hälfte dieser Energie wird allein für die Produktion von Wärme genutzt, sodass der Organismus seine konstante Körpertemperatur aufrechterhalten kann. Die restliche Energie wird für die Unterhaltung der Körperfunktionen, die Herstellung von benötigten Substanzen oder die Bewegung der Muskulatur benötigt.

Der Organismus verbraucht durch körperliche Aktivität, beispielsweise beim Sport, eine größere Menge an Energie. Diese wird zunächst aus dem Abbau von Kohlenhydraten und später durch die Umsetzung von Fetten und schließlich Eiweißen gewonnen. Wird der Energieverbrauch gesteigert und die Energiezufuhr reduziert, kann eine negative Energiebilanz entstehen und zur Verbrennung von Fettreserven führen. Körperliche Aktivität ist somit die gesündeste Methode, um überflüssige Fettpolster los zu werden. 

Sport und richtige Ernährung für den Energiestoffwechsel

Man kann seinen Energiestoffwechsel auf zwei wirksame Weisen positiv beeinflussen und unterstützen. Zum einen, indem man ihm die benötigte Energie in Form von hochwertigen Nährstoffen und gesunden Lebensmitteln zur Verfügung stellt. Zum anderen, indem man seinen Energieverbrauch durch ausreichend Bewegung oder Sport in Schwung bringt.

Gerade aktive Menschen sollten bei der Ernährung auf die Zufuhr von ausreichend Kohlenhydraten achten, denn sie sind der schnellste Energielieferant bei erhöhter Anstrengung. Doch auch Eiweiß, ungesättigte Fette, Vitamine und Mineralstoffe, wie Magnesium und Kalium, sind für Aktive von großer Bedeutung.

Magnesium wird für die Reizübertragung der Nerven, die Muskelkontraktion und das Gleichgewicht des Hormonhaushalts benötigt. Darüber hinaus spielt es aber auch eine wichtige Rolle für den Energiestoffwechsel. Kalium ist wichtig für die Aufrechterhaltung der Flüssigkeits- und Elektrolytbalance. Dabei reguliert es unter anderem auch die Muskel- und Nervenfunktion. Weiterhin ist Kalium auch für die Speicherung von Kohlenhydraten von Bedeutung.

Wer viel aktiv ist, sollte besonders auf eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung achten, um dem Körper alle wichtigen Nährstoffe zur Verfügung zu stellen. Tromcardin® aktiv kann dabei helfen, den Mehrbedarf an Kalium und Magnesium zu decken.

Tromcardin® duoTromcardin® complexTromcardin® aktiv kaufen