Mikronährstoffe Funktionen im Körper Lebensmittel-Quellen Anzeichen einer unzureichenden Aufnahme Besonderer Bedarf Mikronährstoffen besteht bei:
Kalium
  • Elektrolyt-Gleichgewicht
  • Regulation des Wasserhaushaltes
  • Erregung von Nerven und Muskeln
  • Kontraktion der Muskeln
  • Hülsenfrüchte wie Linsen
  • Spinat, Kohlsorten, Feldsalat, Sellerie, Kartoffeln
  • Obst wie z.B Johannisbeeren, Bananen
  • unregelmäßiger Puls
  • Herzmuskelschwäche
  • Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Personen, die Fastenkuren durchführen
  • Diabetikern
Magnesium
  • Erregung von Nerven und Muskeln
  • Aktivator und Bestandteil verschiedener Enzyme
  • Energiegewinnung und -bereitstellung
  • Nüsse, Haferflocken
  • Spinat
  • Bananen
  • Milch, Mineralwasser
  • Schwindel
  • Antriebslosigkeit
  • allgemeine Schwäche,
  • Rhythmusstörungen,
  • Nacken- und Kopfschmerzen
  • Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Schwangeren und stillenden Frauen
  • Sportlern, da Schwitzen zu einer erhöhten Ausscheidung über die Haut führt
  • Personen in Stress-Situationen
Zink
  • Wichtig für Stoffwechselprozesse
  • Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers
  • Relevant für den Zellschutz
  • rote Fleischsorten, Roggen-/Weizenkeimlinge, Sonnenblumenkerne, Weizenkleie
  • Käse
  • Meeresfrüchte und Schalentiere
  • Antriebsschwäche
  • Konzentrationsstörungen
  • schwache Immunabwehr
  • verzögerte Wundheilung
  • Sportlern, da Schwitzen zu einer erhöhten Ausscheidung über die Haut führt
  • Schwangeren und stillenden Frauen
Vitamin B1
  • Wichtig für Zucker- und Fettstoffwechselprozesse
  • Erregungsübertragung von Nerven auf Muskeln
  • Weizenkeime, Sonnenblumenkerne, Hefe, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte
  • Schweinefleisch, Leber
  • Scholle und Thunfisch
  • Kartoffeln
  • Herzschwäche
  • Wasseransammlungen
  • Nervenschmerzen
  • Muskelschwäche
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsmangel
  • Reizbarkeit
  • Depression
  • Schwangeren und stillenden Frauen
  • Frauen, die die Antibabypille einnehmen
  • Sportlern, da Schwitzen zu einer erhähten Ausscheidung über die Haut führt
  • Rauchern
Vitamin B2
  • Baustein von Coenzymen, wichtig für Stoffwechselprozesse
  • Milch und Milchprodukte,
  • Gemüse
  • Fleisch, Fisch
  • Entzündungen der Schleimhäute
  • Hautprobleme
  • Schwangeren
  • Alkoholkranken
  • Personen in Stress-Situationen
Vitamin B3 (Niacin)
  • Cofaktor zahlreicher Enzyme im Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel
  • Energiegewinnung
  • See- und Süßwasserfische
  • Fleisch
  • Pilze
  • Hautveränderungen
  • Durchfall,
  • Schlaflosigkeit
  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Personen mit Verdauungsstörungen (verminderte Aufnahme)
  • Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Vitamin C
  • Entscheidend für zahlreiche Stoffwechselprozesse
  • Wichtig für Immunabwehr
  • Schutz freien Radikalen
  • frisches Obst und Gemüse
  • Innereien
  • Leistungsschwäche
  • Müdigkeit
  • schwache Immunabwehr
  • Hautveränderungen
  • Personen in Stress-Situationen
  • Sportlern, da Schwitzen zu einer erhöhten Ausscheidung über die Hautführt
  • Rauchern
  • alten Menschen
  • Personen mit Verdauungsstörungen (verminderte Aufnahme)