Wenn der Schweiß fließt: Mineralstoffverlust ausgleichen!

Schorle

In den warmen Sommermonaten schwitzen wir nicht nur beim Sport: Umso wichtiger ist es daher, auf die Ernährung zu achten und vor allem ausreichend zu trinken. Mit dem Schweiß verliert der Körper viele Mineralien, die dieser selbst aufbauen kann. Gönnen Sie Ihrem Körper deshalb besonders nach anstrengenden Tätigkeiten ausreichend Erholung.

Nach Joggen, Schwimmen und Co. gilt es ohnehin, den Mineralhaushalt wieder auszugleichen. Mineralstoffe sind z. B. wichtig für Knochen, Zähne und den Aufbau von Hormonen; zudem übertragen sie Reize auf unsere Muskeln und aktivieren Enzyme im Stoffwechsel.

Auf die richtige Versorgung kommt es an

Wer Flüssigkeit verliert, muss diese dem Körper auch wieder zurückführen: Bis zu 3 Liter Wasser am Tag sollten es sein. Wie der Name bereits verrät, ist Mineralwasser hier besonders geeignet. Aber auch Fruchtschorlen (1 Teil Saft, 3 Teile Mineralwasser), isotonische Getränke und auch alkoholfreies Bier sind ideal, um den Mineralhaushalt wieder auszugleichen.

Sollten Sie den Bedarf durch Essen und Trinken nicht abdecken können, setzen Sie am besten auf Tromcardin aktiv. So werden Sie mit Kalium, Magnesium und Zink versorgt und nehmen gleichzeitig wichtige B- und C-Vitamine zu sich.