Öfter mal was Neues! Kanufahren, Golf oder Qigong

Golf

Sie möchten sich im Alltag fit halten und körperlich betätigen, gleichzeitig dabei aber auch neue Wege beschreiten? Dann schnappen Sie sich doch einmal einen Golfschläger, das Kanupaddel oder das örtliche VHS-Programm - es müssen ja nicht immer Joggen, Schwimmen oder Fitnessstudio sein.

Das Schöne am Golfsport: Er eignet sich für jedermann und sorgt für Fettverbrennung und Stressabbau. Dennoch gibt es wichtige Faktoren, die gerade von Anfängern zu beachten sind. Daher ist es ratsam, die ersten Versuche mit einem Golftrainer zu unternehmen. Besonders die falsche Schwungtechnik kann zu Überlastungsschäden, etwa der sogenannten "Golferschulter" führen.

Noch weiter über den Tellerrand hinaus

Ebenso schnell zu erlernen ist das Paddeln im Kanu - nach einer Einführung in die nötigen Grundkenntnisse kann`s losgehen. Auch zu Wasser kommt es auf die richtige Technik an: Der gleichmäßige Paddelzug erfolgt dabei nicht nur mit den Unterarmen, sondern muss mit dem kompletten Oberkörper unterstützt werden. Achten Sie neben Ihrem Gleichgewicht außerdem auf die passende Kleidung, z. B. feste Regenkleidung bei schlechtem Wetter und Kopfbedeckung bei Sonnenschein.

Auf ganz anderen Pfaden bewegen Sie sich beim Qigong. Energie, Aktivität und Lebensfreude werden bei dieser modernen Meditations- und Bewegungsform mit traditionellem asiatischen Hintergrund vermittelt. Die Qigong-Praktiken setzen sich aus unzähligen Strömungen zusammen; allgemein lässt sich sagen, dass eine Übung entspannen und beruhigen soll und gleichzeitig die Bewegung und Atmung fördert.
Sie werden sehen: Neue Bewegungsformen steigern den Spaß am Sport und sorgen zudem dafür, Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen.